Hier ist die Internet-Seite von Mag. Christian Gossmann

Ich bin Hobbysänger in der Band "Ali Muffa" und Träger des:

  • ECDL Core-Zertifikates (Computerkenntnisse auf Basisniveau...)

sowie des

  • ECDL Advanced Expert-Zertifikates (alle Office-Anwendungen inkl. Datenbanken auf Expertenniveau)
  • Bilder der Bücher meiner Privatbibliothek gibt es ebenfalls als PDF-Download
Experte in Sachen Computer und EDV
Experte in Sachen Computer und EDV

Ich arbeite:

bei einer großen Hilfsorganisaion im EDV-Bereich.

Ich studiere:

an der FH-Burgenland und habe mich dort (derzeit) mit folgenden Dingen beschäftigt:

  • einem Programm zum Sortieren von 3 eingegebenen Zahlen: Maximumsort (Typ: Word-VBA-Makro)
  • WS 2014 / 15 - Teil I: Konsolenapplikationen
     
  • drei Stück C#-Programmen-Übung Nr. 1 zur Berechnung eines arithmetischen Ausdrucks, gestaffelten Rabattes und des Anteils der Umsatzsteuer (Typ: Visual C#, 2012)
  • zwei Stück C#-Programmen-Übung Nr. 2 zur Berechnung der Collatz-Folge und von Zinsen (Typ: Visual C#, 2012)
  • einem Stück C#-Programm-Übung Nr. 3 zur Berechnung der Stückelung von Geldbeträgen - so, wie die halt im Bankomat herauskommen (Typ: Visual C#, 2012)
  • drei Stück C#-Programmen-Übung Nr. 4 zur Simulation des Bellens von Hunden, der Berechnung von Kreisdaten und einer Streckenlänge (Typ: Visual C#, 2012)
  • zwei Stück C#-Programmen-Übung Nr. 5 zur Implementation einer Klasse von Säugetieren (Katze, Hund, Kuh, Pferd) und Tonträgern (CD, LP, Single) - (Typ: Visual C#, 2012)
  • zwei Stück C#-Programmen-Übung Nr. 6 zur Implementation einer Klasse von Säugetieren (abgewandelt: Katze, Hund, Kuh, Pferd) und Mitarbeitern (Arbeiter, Angestellte, CEOs, Manager) - (Typ: Visual C#, 2012)
  • zwei Stück #-Programmen-Übung Nr. 7 zur Implementation einer Klasse von Luftfahrzeugen und Flugzeugbeladung (Passagiere, Fracht) mittels Interface - (Typ: Visual C#, 2012)
     
  • SS 2015: Teil II: WPF-Anwendungen
     
  • zwei Stück Pflichthausübungsprogammen (Radiobuttons, Checkboxen) und einem freiwilligen Schiffe versenken-Spiel C#-Programme-Übung Nr. 8 (Typ: Visual C# express, 2010)
  • einem Stück C#-Programm-Übung Nr. 9 zur Implementation einer Treeview (Typ: Visual C# express, 2010)
  • einem Stück C#-Programm-Übung Nr. 10 zur Implementation einer Treeview mit modalen Dialogen und Grafiken zum Verkauf gebrauchter Boote (Typ: Visual C# express, 2010)
     
  • SS 2015: Datenbanken (SQL-Server)
     
  • einem Datenbankskript für SQL-Server: Schulklassen / Studentendatenbank mit 7 Klassen (oder Kursen - je nachdem - Angaben-PDF ist dabei) - (Typ: SQL-Server Express 2012SP1)
  • einem modifizierten Datenbankskript für SQL-Server: Schulklassen / Studentendatenbank mit 7 Klassen (oder Kursen - je nachdem), einer gespeicherten Prozedur zur Abfrage von ITI-Studierenden und einer View zur Darstellung von österreichischen Studierenden - (Typ: SQL-Server Express 2012SP1)
  • WS 2015 / 2016: Algorithmen und Datenstrukturen
     
  • einem Programm zur Verwaltung einer Schiffswerft: WerftmanagerIn-Übung Nr. 1 - (Typ: Java, getestet compilierbar mit JDK8_60 und Eclipse Mars.1)
  • einem Programm zur Simulation eines Bankomaten: Bankomato Mafioso-Übung Nr. 2 (Dank an Dr. Robert Matzinger, der seine GUI für das Ding zur Verfügung gestellt hat - geht aber auch nur um den dahinter steckenden Algorithmus...) - (Typ: Java, getestet compilierbar mit JDK8_60 und Eclipse Mars.1)
  • WS 2015 / 2016: Projektmanagement
     
  • einer Abhandlung zu Transformationsmanagent (Aufgabe #3, Angabe dabei) einer fiktiven Firma mit unklarem Projekt und unklaren Aufgaben, bzw. Zielvorgaben, jedenfalls das Projekt retten. Wie, was, wer, warum, wo und ein Rich Picture. (Typ: MS-Word-Dokument 2007er-Format, Angabe im PDF, (c) Dr. Friedrich Roithmayr)
  • einem Projekthandbuch zu einem fiktiven Projekt über seltene Erden

Ich programmiere hobbymäßig Computer in:

  • C++ - wenn man schon die Syntax von Javascript und Java drauf hat, dann kann man natürlich auch Perl u. PHP, eben genau wie C!
  • Pascal (heißt neuerdings Delphi...) - damit ist Darked programmiert (ein Spieleeditor für Privateer 2 - der Quellcode ist hier erhältlich) - Pascal ist immer noch eine edlere Sprache als C, aber C ist eben flexibler
  • Assembler - damit sind viele Teile von Darked programmiert
  • (Visual) Basic [for Applications] - damit sind Zahlmuff und Sudoku-Muff programmiert

***Werbung***

und selbstverständlich auch in den gängigen Internet-Programmiersprachen:

  • Java(Script) - z.B. Teile von Korb Muffa für clientseitige Berechnung des Warenkorbes
  • PHP - eben Korb Muffa selbst und das Suchskript dafür
  • Perl - das Newslettersystem der Firma Playtime wurde damit adaptiert, damit auch eine HTML-Newsletterliste zur Verfügung steht
  • HTML - sowieso, na logo - ohne das rennt nichts!

natürlich bastle ich auch gerne an Computern herum:

so z.B. an der aus handverlesenen Komponenten selbst gebastelten Serverfarm: 

David McNeal-Homepage
***Werbung***
Server-Farm Bild #1 Server-Farm Bild #2 Server-Farm Bild #3
Logo: Playtime
***Werbung***
Logo: Playtime
***Werbung***
Server-Farm Bild #4 Server-Farm Bild #5 Server-Farm Bild #6

hier gibt´s Downloads:

  • Darked, ein Privateer 2 Spieleeditor für max. Waffen, die besten Raumschiffe und viel Geld (Klasse: DOS-Programm - lauffähig jedenfalls dort, wo auch Privateer 2 läuft) - Typ: PASCAL / ASSEMBLER-Programm © 1998
  • Konvertierprogramm (Zahlmuff v0.9b) für Zahlen in deutschen Klartext bis zur Nonillion-1 (=54 Stellen) - (Klasse: Word Add-In - entwickelt unter Word 2000, aber auch auf höheren Versionen lauffähig) - Kurzanleitung ist beim "normalen" öffnen in Word dabei / bei Einbindung als Add-In stehen die Funktionen permanent zur Verfügung. © 2009
     
    läuft ab Word 2000
     
  • hier gibt es den Quellcode von Zahlmuff (den würde man auch in Word einsehen können / PW: "linguistischerklartext0" ) - DER CODE IST JEDOCH AUSSCHLIESSLICH FÜR NICHT KOMMERZIELLE ZWECKE BESTIMMT!

Die Lösung des Wikipedia-Samurai-Sudokus durch Sudoku-Muff

Wikipedia Samurai-Sudoku-Lösung
  • NEUE VERSION Sudoku-Lösungsprogramm (Sudoku-Muff v0.93 REV 1) für Lösung von Sudokus - (Klasse: Excel-Datei mit Makro - entwickelt unter Excel 2000) - Anleitung steht dabei. Dieser Sudoku-Muff arbeitet mit dem sog. Backtracing-Algorithmus - der braucht zwar viel Rechenzeit, aber Versionen 0.92+ sollten damit in der Lage sein, 95% aller lösbaren Sudokus (=Angaben korrekt) zu lösen. Als Beispiel, was möglich ist, HABE ICH MITTELS SUDOKU-MUFF DAS SAMURAI-SUDOKU VON WIKIPEDIA GELÖST - wenngleich mit Copy/Paste, aber es ist gelöst - Anfangen beim mittleren Sudoku bitte!!!) - ein Mensch knackt hier schon extrem lange, genau wie bei dem da unten. Sollte dagegen die Logik-Methode allein zum Erfolg führen, wird die natürlich vor Backtracing eingesetzt (siehe bei der älteren Version 0.9 unten - die kann mit dem unteren Sudoku da nämlich brausen gehen...).© 02/2010
     
    läuft ab Excel 97 
     
  • hier gibt es den Quellcode von Sudoku-Muff v0.93 REV 1 (den würde man auch in Excel einsehen können) - DER CODE IST JEDOCH AUSSCHLIESSLICH FÜR NICHT KOMMERZIELLE ZWECKE BESTIMMT!
Sudoku-Muff-Sudoku
  • Sudoku-Lösungsprogramm (Sudoku-Muff v0.9a) für Lösung von Sudokus - (Klasse: Excel-Datei mit Makro - entwickelt unter Excel 2000) - Anleitung steht dabei. Sudoku-Muff arbeitet (derzeit noch nicht) mit dem sog. Backtracing-Algorithmus (der braucht sehr viel Rechenzeit) - daher löst Sudoku-Muff "nur" Sudokus bis zum allgemein aufgefassten Schwierigkeitsgrad "Profi" bzw. "schwer" anhand des Ausschlussverfahrens nach der Logik-Methode (also so, wie man selbst ein Sudoku lösen würde: mögliche Zahlen bilden, merken - wenn nur eine vorkommt, einsetzen. Bringt das nichts, werden Einzelvorkommen von wahrscheinlichen Zahlen in Reihen, Spalten oder Arealen gesucht und die genommen). Für die Sudokus in diversen Zeitungen reicht es allemal.
     
    Mit dem Backtracing-Algorithmus dagegen würde aus den wahrscheinlichen Zahlen einfach im ersten Feld eine herausgepickt, damit versucht weiterzulösen und falls es nicht geht, die nächste Zahl genommen. Geht es im aktuellen Feld überhaupt nicht, wird das nächste Feld genommen und auch hier die erste der möglichen Zahlen - das Ganze wird solange fortgesetzt, bis eben eine Lösung gefunden ist. Da das dann aber nichts mehr mit Logik, sondern reinem Herumprobieren zu tun hat, widerspricht dies auch dem "klassischen Sudoku-Gedanken". © 01/2010
     
    läuft ab Excel 97

meine Kursbeispiele der von mir gehaltenen Kurse:

zum Abschluss die Diplomarbeit zu Digital Rights Management:

  • Digital Rights Management Systeme: Implementierungsstrategien und Auswirkungen auf Datenschutz- und Urheberrechte vor dem Hintergrund der Internetkommerzialisierung

Diese Seite wird betrieben von (Impressum):

Valid HTML 4.01 Transitional
  Mag. Christian Gossmann
  St. Antonistr. 17
  7000 Eisenstadt
  Österreich
  _____________________

  T: +43-2682-641 52
  M: +43- 680-406 51 86
  _____________________

Wenn niemand rangeht, steht auch noch die elektrische Nachrichten-Funktion zur Verfügung (ist so "geschwollen" ausgedrückt, da auf den korrekten Ausdruck hin Suchroboterskripten "scharf" sind). Daher ist die Adresse auch nicht anwählbar, sondern muss manuell eingegeben werden:

mag(Klammeraffenzeichen)gossmann(Punkterl dazwischen - wichtig auch hier keinen Abstand / Leerzeichen)at

So soll das dann aussehen:

Text zum Nachrichtenlink

© 2014 by Kontermuff Brain Development System V. 38.0